Nächster Halt: Bitte lächeln!

29.03.2018: In Dornbirns Bussen klingt es anders. Kinder des Kindergartens Wallenmahd sagen alle Haltestellen im Stadtbus an.

Die Kinder hatten sichtlich Spaß im Tonstudio

Die Stadt will so Kinder hörbar machen. Schließlich ist Dornbirn auch familienfreundlichste Stadt Vorarlbergs und mit dem familieplus Gütesiegel ausgezeichnet, so Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann: „Kinderstimmen ernst zu nehmen war und ist uns immer wichtig, deshalb gibt es in Dornbirn ja auch eine eigene Kindersprechstunde. Mit den Kinderstimmen im Bus soll verdeutlicht werden, dass jeder Mensch hier schon von Kindesbeinen an ein wertvoller Teil unserer Stadt ist.“

Es ist ein echter „Hinhörer“ – wenn Svenja oder Felix die Dornbirner Bushaltestellen ansagen. Die zarten und fröhlichen Kinderstimmen zaubern den Fahrgästen ein Lächeln aufs Gesicht. Die Leichtigkeit und Individualität der Kinder dient vielleicht sogar als Vorbild. Ganz nebenbei wecken sie das Bewusstsein für eine kinderfreundliche Umgebung und zeigen, dass sich bereits die Jüngsten aktiv an ihrer Lebenswelt beteiligen können. Zu hören sind die Kinderstimmen ab 3. April in allen Stadtbussen in Dornbirn.

Profis bei der Arbeit
Schon die Vorbereitungen waren aufregend. Um acht Uhr Früh wurden die Kinder beim Kindergarten Wallenmahd vom Stadtbus abgeholt und zur Aufnahme ins Antenne Vorarlberg Tonstudio in Schwarzach gefahren. Dort sprachen die Kinder alle Haltestellen ihrer Stadt ein. Zuerst noch ganz aufgeregt, später immer „cooler“. Sie wurden vom Antenne Team herzlich empfangen und betreut. Ganz nebenbei durften die Mädchen und Buben so etwas Radioluft schnuppern und der eine oder die andere überlegte sich schon den neuen Traumberuf. Als kleines Dankeschön bekamen die jungen Sprecherinnen und Sprecher eine kleine Spielhaltestelle geschenkt.

Kindersprechstunde
Jeden Montag ab 16:00 Uhr findet in der Familienservicestelle in Dornbirn die Kindersprechstunde statt. Nach dem Motto „sag was du denkst“ sollen schon die Jüngsten der Stadt zum Mitdenken und Mitreden motiviert werden. Eine Anmeldung zur Kindersprechstunde ist nicht notwendig.